FESTIVALKINO

Was wäre das RESIST TO EXIST FESTIVAL ohne sein allseits beliebtes FESTIVALKINO?!

Wie bereits in den vergangenen Jahren, gibt es natürlich auch in diesem Jahr wieder unser beliebtes FESTIVALKINO und eine kleine feine Lesung.

Am Samstag den 05.08.2017 gibt es ab 11:30 bis 13:00 eine äußerst spannende Lesung mit anschließender Diskusion: der freie Szene-Journalist Sören Kohlhuber liest aus seinen Buch “Retrofieber” >>Wenn Neonazis die ostdeutschen Straßen zurückerobern<<. Super interessant! Hier der Link zum Buch.

Am Sonntag den 06.08. zeigen wir ab 11:30 Uhr einen Film, der in aktuellen Zeiten aufgrund immer verdichtenderer Gentrifidingsbums zunehmend wieder an Brisanz gewinnt: “Das ist unser Haus!” – Räume aneignen mit dem Mietshäuser Syndikat. Gemeineigentum – Selbstorganisation – Solidarität – Seit vielen Jahren gibt es eine Netzwerkstruktur von mehr als 100 Hausprojekten in Stadt und Land, um die Wohnungsfrage nach anderen Werten zu organisieren: das Mietshäuser Syndikat. Finanzschwache Gruppen können sich mit der Solidarität anderer ermächtigen und so bezahlbare Räume sichern. Deshalb wächst in immer mehr Köpfen das Interesse an dieser wichtigen Initiative aus der Zivilgesellschaft. Mit Impressionen aus den Projekten: Freie Hütte (Lübeck), LÜDIA (Hadmersleben), Handwerkerhof Ottensen (Hamburg), Jugendwohnprojekt Mittendrin (Neuruppin), Grethergelände (Freiburg), 4-Häuser-Projekt (Tübingen).

Wir freuen uns auf Euch, drei wundervolle Tage und den größten Pogo, den das Städtchen Kremmen je gesehen hat!

Punkerwaesche deluxe

Auch in diesem Jahr wieder mit dabei: Punkerwäsche deluxe!

Wer dem Drang nach Reinlichkeit fröhnen möchte, hat auch in diesem Jahr wieder die Auswahl zwischen unserer exklusiven WASSERWERFERDUSCHE und unserem SOLI-SWIMMINGPOOL! Nein, kein Scherz! Meinen wir ernst! =)

Lust mit auszurasten? Dann schnell Tickets gesichert: http://tickets.resisttoexist.de

Kremmen welcome

Kremmen welcome!

Im Sinne der guten Nachbarschaft laden wir alle Kremmener herzlich dazu ein sich von unserem Festival ein persönliches Bild zu machen. Umsonst versteht sich.

Wir mögen zwar alle ein wenig durchgeknallt sein, sind im Grunde aber vollkommen pflegeleicht und umgänglich. 😉 Wie bei allen anderen Gästen auch gilt diese Einladung für alle Weltoffenen unter euch – Rassist*innen und Stressmacher*innen dürfen hingegen zu Hause verweilen.

Ihr kommt aus Kremmen und habt dazu Fragen? Dann her damit und Direktnachricht an uns: info(ät)resisttoexist.de

punkrockers-radio

HEUTE VON 14 – 15 Uhr!

Hört bei Punkrockers-Radio​ die Bands, die dieses Jahr live bei uns auf der Bühne zu sehen sein werden!

Heute mit: MISSSTAND, Alarmsignal, Bums-Punk, F*cking Angry, DIE BULLEN, Enraged Minority, Call the Cops, ZSK, WOLF DOWN, The Detectors, Toxoplasma, Siberian Meat Grinder, Rawside, Auf Bewährung, DivaKollektiv u.a.

NUR NOCH 20 TAGE

!!! NUR NOCH 20 TAGE !!!

Die Vorfreude steigt ins unermessliche!

Damit das bei ALLEN der Fall ist, gibt es hier einen kleinen Warm Up Trailer mit Videoausschnitten vom RTE 2016:

Danke an König Bärchen I. für diesen Zusammenschnitt! 😉

Und vergesst nicht: PUNK BLEIBT PUNK !

Hier gibt es noch VVK-Karten: https://tickets.resisttoexist.de/form/step1
Bis zum 23.07. könnt ihr dort noch über Vorkasse bezahlen. Danach kann man nur noch Tickets via PayPal erwerben.

Alternativ gibt es auch noch Tickets bei HEKTICKET

PRISIONERS SUPPORT

 
Dieses Jahr neu bei uns: PRISIONERS SUPPORT durch die RESIST TO EXIST-Feldpost!
 
Wir sind nicht alle, es fehlen die Gefangenen!
 
Auch wenn wir uns kontinuierlich bemühen, so gelingt es den Repressionsbehörden dennoch immer wieder Freund/innen und Genoss/innen aus unserer Mitte zu reißen und ins Gefängnis zu werfen.
 
Doch auch wenn sie nicht mit uns Sonnenschein und gute Musik auf dem RESIST TO EXIST genießen können, in unseren Herzen und Gedanken sind wir dennoch bei ihnen.
 
Deshalb bietet die RESIST TO EXIST-Feldpost dieses Jahr neben den normalen Postkartenversand etwas besonderes an: den PRISIONERS SUPPORT.
 
Wenn ihr an eine/n politischen Gefangen schreibt dann sponsern wir euch vor Ort die Karte und ihr müsst lediglich das Portogeld bezahlen.
 
Falls ihr das Glück habt, dass keine/r euer Freund/innen und Genoss/innen im Gefängnis ist, haben wir Listen mit den Kontaktdaten von politischen Gefangen vor Ort.
Schreibt ihnen um ihnen Mut zu machen und ihnen zu zeigen das Mauern, Gitter und Zäune lediglich dazu in der Lage sind uns räumlich zu trennen.
 
Wo ist die Feldpost zu finden? – Direkt bei Onkel Emmas Kramladen, in dem man nützliche Dinge für einen Festivalbesuch finden kann. 😉
 
Noch keine Karte? Dann hopp hopp: https://tickets.resisttoexist.de/form/step1
 

Haltet euch ran – der Countdown laeuft

VVK mit Zahlungsart “Vorkasse” nur noch bis 23.07.2017 möglich! Danach ausschließlich nur noch Tickets gegen Zahlung mittels PayPal.

Advance tickets with payment type “payment in advance” only possible until 23rd July 2017! Afterwards only with payment via PayPal.

Tickets: http://tickets.resisttoexist.de

Alternativ auch via / Also via HEKTICKET.de, CTS etc …