Latest Posts

Wichtige Infos

***english below***

Was kurzfristige Geländewechsel angeht kann uns vermutlich niemand etwas vormachen. Die Planung läuft auf Hochtouren.  Daher ein kurzer Zwischenstand mit den wichtigsten Infos für euch:

Geländeöffnung: Die letzten Jahre haben wir ja teilweise schon am Donnerstag die ersten Leute aufs Gelände gelassen. Das wird es dieses Jahr nicht geben. Wir öffnen wirklich erst am Freitag um 12 Uhr und davor können und werden wir niemanden aufs Gelände lassen.

Camping: Es wird wie gesagt kuschelig. Der Campingplatz steht ausschließlich Wochenendgästen zur Verfügung. Wir müssen euch bitten auf große Pavillonaufbauten zu verzichten. Seid solidarisch und achtet darauf, dass alle genug Platz bekommen. Sicher gibt es auch einige Leute aus Berlin, die vielleicht auch trotz Wochenendticket im heimischen Bett unterkommen können. Danke an euch!

Programm: Bei den Bands ändert sich vermutlich nicht wirklich etwas, allerdings verschiebt sich das LineUp, da wir Freitag wahrscheinlich erst 15 Uhr mit Musik loslegen können. Eventuell spielt die eine oder andere Band etwas kürzer oder an einem anderen Tag. Es wird kein Aftershowzelt geben. Die für Aftershow eingeplanten Bands spielen natürlich trotzdem. Auch für das politische Rahmenprogramm und Kino finden wir wahrscheinlich eine Lösung. Das Programm dazu wird Sonntag veröffentlicht.

***english version***

As far as short-term changes of locations are concerned, probably no one can fool us. The planning is in full swing. Therefore, a short status with the most important information for you:

Opening of the site: In the last years we let the first people on the site already on Thursday. That will not happen this year. We really open on Friday at 12 o’clock and before that we can’t and won’t let anyone on the site.

Camping: As already mentioned, it will be cozy. The campground will only be available to weekend guests. We must ask you to refrain from large pavilion setups. Be in solidarity and make sure that everyone gets enough space. Surely there are also some people from Berlin who might be able to stay in their home bed despite their weekend ticket. Thanks to you!

Program: The bands probably won’t change much, but the lineup will shift, because we probably won’t be able to start with music until 3pm on Friday. Maybe one or the other band will play a bit shorter or on another day. There will be no aftershow tent. The bands scheduled for aftershow will of course play anyway. We will probably also find a solution for the political program and cinema. The program will be published on Sunday.

Missstand

2007 gegründet, liefern die Österreicher von Missstand schönen melodischen, aggressiven, flotten Punk! Immer schön politisch, immer schön nach vorn! Vor nem guten Jahr kam ihre aktuelle und vierte Platte „Bon Apathie“ wieder bei Aggropunk raus. Das wird nen geiler Tanz am Samstagnachmittag!

Second Bandshirt

Die Liebhaber*innen von Bandshirts können sich auf das diesjährige Resist besonders freuen: Second Bandshirt kommen vorbei! Second Bandshirt sind ein Verein, die sich um die ungetragenen Bandshirts der Republik kümmern. Sie nehmen Bandshirt-Spenden entgegen, verkaufen diese wieder und spenden dann den kompletten Umsatz zu Gunsten gemeinnütziger Zwecke. Grauzonenshirts und ähnliches werden in Hundespielzeug verwandelt. Packt eure alten Shirts ein und kommt gerne auf einen Plausch am Stand vorbei und stöbert durch die Shirts.

Geländewechsel

***english below***

Liebe Resist-Gemeinde,

das Resist wäre nicht das Resist, wenn alles einfach mal glatt laufen würde. Dieses Jahr stand das Gelände schon früh fest und wir konnten ausnahmsweise relativ entspannt das Festival vorbereiten. Doch da haben wir uns zu früh gefreut. Plötzlich klingelt das Telefon und wir bekommen kurz vor dem Festival erklärt, dass unser Gelände in den kommenden Tagen von der Naturschutzbehörde zum Schutzgebiet erklärt werden soll. Man habe dort zwei seltene Tierarten entdeckt. Damit kann das Resist nicht mehr auf diesem Gelände stattfinden.

Doch wir wären nicht eure allerliebste Resist-Orga-Crew, wenn wir nicht sofort in den Krisenmodus wechseln und alles nur menschenmögliche in Bewegung setzten würden. Und siehe da: wir haben ein Ersatzgelände. Es befindet sich zwischen dem eigentlichen Gelände an der Clara-Immerwahr-Straße und dem ORWOhaus, dass ihr bereits aus 2019 kennt. Direkt um die Ecke also, zwischen Georg-Knorr-Straße und Wiesenburger Weg, direkt an der S-Bahnstation Marzahn.

Was Camping angeht, wird es sicher ein wenig kuscheliger. Daher bitten wir euch kein unnötiges Zeug mitzubringen. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 31. Juli weiter. Abendkasse gibt es vor Ort je nach Kapazitäten des Geländes. Wir werden die kommenden Tage unsere Pläne für das neue Gelände anpassen und die letzten Absprachen mit den Ämtern treffen. Wir halten euch auf dem Laufenden. Am Montag starten wir mit dem Aufbau und freuen uns auf euch!

***english version***

Well… The Resist wouldn’t be the Resist if everything would just run smoothly. This year the festival area was fixed quite early and we could prepare the festival relatively relaxed for once.
But we rejoiced too early.Suddenly the phone rang and shortly before the festival we were told that our area will be declared a protected area by the nature conservation authorities in the coming days. They had discovered two rare animal species at this same area. This means that the Resist can no longer take place there.

But we wouldn’t be your dearest Resist-Orga-Crew if we didn’t immediately switch into crisis mode and try everything humanly possible. And lo and behold, we have a replacement site. It is located between the actual site on Clara-Immerwahr-Straße and the ORWOhaus, which you already know from our great party 2019. Right around the corner, between Georg-Knorr-Straße and Wiesenburger Weg, directly at the train station Marzahn.

As far as camping is concerned, it will certainly be a little more cozy. Therefore we ask you not to bring any unnecessary stuff. The advance sale will continue until July 31. Box office will be available on site depending on the capacity of the site. In the next days we will adjust our plans for the new area and make the last arrangements with the authorities. We will keep you informed. On Monday we’ll start with the construction and are looking forward to seeing you!

Vorsicht Diebstahl

Wir haben bei anderen Festivals mitbekommen, dass Diebstähle zugenommen haben. Teilweise wurden dieses Jahr bei Festivals Wertsachen aus Zelten und Fahrzeugen entwendet, während darin Leute gepennt haben. Achtet daher auf eure Sachen, euer Camp und habt gerne auch einen Blick auf eure Nachbarzelte. Und an die Pisser, die sich an den Leuten ihrer eigenen Szene bereichern wollen: fuck off! Wenn ihr keine Kohle habt, könnt ihr bei den meisten Festivals für Ticket und Verpflegung mitarbeiten. Im Zweifel schnackt man mit Leuten, ob sie was über haben. Also hört auf mit der Scheiße!

No Trigger

Flotter melodischer Hardcore, Skate und Pop-Punk, hier kommt einiges zusammen. No Trigger aus Massachusetts liefern seit gut 20 Jahren einen sehr schönen Sommer-Pogo-Soundtrack! Und 2022 ist ihr Jahr. Im Mai haben sie erst ihre letzte EP „Acid Lord“ rausgebracht, jetzt gibt es eine dicke Europa Tour und Ende August kommt auch noch ihr drittes Album „Dr. Album“ raus. Wir freuen uns!

Offizielle RTE 2022 Playlist

Wir halten die Vorfroide kaum noch aus. In nicht mal 2 Wochen ist es endlich soweit. Bis dahin könnt ihr euch mit der offiziellen Resist-To-Exist-Playlist 2022 in Stimmung bringen! Die gibt’s auf Youtube oder Spotify.

Dödelhaie

Mit den Dödelhaien erwartet uns beim Resist-To-Exist-Festival Veteranen des Deutschpunk. Mit ihren politischen Texten haben die Jungs aus NRW in der Vergangenheit auch schon brandenburgische Innenminister und den Verfassungsschutz auf den Plan gerufen. Die Indizierung scheiterte bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Passend zur ganzen Story ihr neues Album von 2021: Linksextreme Hassmusik. Wir freuen uns wie bolle!

Kotzreiz

Berliner Rotze Deutschpunk, Stammgäste bei uns, ob am Tresen oder auf der Bühne… Kotzreiz!° Immer wieder haben wir mega Spaß mit den Jungs. Und diese gefühlt junge Band hat mittlerweile auch schon 15 Jahre aufm Buckel aiaiai… 2020 kam erst ihr letztes Album „Nüchtern unerträglich“ raus… In diesem Sinne: besucht uns lieber öfter am Tresen 😉

Knochenfabrik

Wer hat Ameisenstaat nicht gefeiert? Immer wieder aufgelöst und immer wieder letzte Konzerte. Aber sie konnten es nicht lassen. Zum Glück! Wir freuen uns auf schönsten Deutschpunk von Knochenfabrik. Die Kölner Truppe hat dieses Jahr sogar eine neue EP (Musikalische Früherziehung) rausgebracht. Wir freuen uns auf eine Mischung aus neuen Songs und Klassikern. Wir halten unsere Fahne in den Wind!