Die Äcker denen, die drauf Tanzen!

Ganz kurz zum kürzlich erschienenen Presseartikel zwischengeworfen, damit ihr heute Abend auch alle nach eurem Partybierchen wieder in Ruhe einfschlafen könnt: „Die Mitglieder des Bauausschusses stimmten am Dienstagabend dafür, dass ein Bebauungsplan für die Fläche aufgestellt werde. Helmut Glanzer (CDU) enthielt sich. Am Donnerstag beraten die Stadtverordneten.“ (maz-online.de) << mit anderen Worten, ist da derzeit also noch rein gar nichts entschieden. Auch wenn es sich im Artikel anders lesen mag, haben wir real betrachtet eine bemerkenswert breite lokale Zustimmung. Auch politische. Dafür an dieser Stelle ein dickes DANKE! Insbesondere für alle Bemühungen, die in unserem Interesse getätigt werden. HERZ und KÜSSCHEN dafür! Also Gemüter und Stresslevel wieder ein wenig herunterfahren und auf ein kühles Bierchen heut Abend freuen – noch ist nichts verloren!

Zugegeben, die Presse zieht es groß auf (Quote muss ja sein) und ebenfalls zugegeben, es ist da noch nichts zu 100% save. Das war es im Übrigen aber auch 10 Jahre lang auf anderen Geländen zu diesem Zeitpunkt meistens nie. Ist ja inzwischen quasi eine Art Markenzeichen von uns ^^ … Genausowenig ist da aber auch irgendwas bereits gecanceled. Und solang die Dinge nicht geklärt sind, bringt Spekulation niemanden weiter. Wir werden das daher vorerst interdisziplinär prüfen lassen. Fakt ist, dass wir den Notwendigkeiten bereitwillig nachkommen. Fakt ist aber auch, dass damit immense Kosten und Aufwand verbunden sind, die einen solchen Prozess nicht mal eben nebenbei einleiten lassen. Das bedarf Analyse, Planung und Abwägung. Und das kostet nunmal schlicht und einfach Zeit in der Vorbereitung. Das wissen wir und auch alle Beteiligten. Und eben jene haben wir bis jetzt benötigt. Fällt ja schließlich nicht vom Himmel.

Wir haben uns am Samstag in größerer Runde vor dem Battle to Resist II / II intern zur weiteren Strategie beraten. Und wir haben dabei einen Plan erkoren. Einen guten! Da wir unsererseits fair spielen sogar ohne Überschreitung etwaiger Kompetenzen.

Wer zufälligerweise für den Fall der Fälle trotzdem eine ernstgemeinte Geländenotvariante im Ärmel hat, kann uns gern per PN kontaktieren. Wir selbst sind da für den Notfall natürlich ebenfalls bereits am recherchieren. Mit Geländewechseln und Notfalländerungen kennen wir uns inzwischen ja bekanntlich aus. Wir sind bzgl. Kremmen zuversichtlich, aber zur Not haben wir natürlich lieber auch eine B-Variante im Ärmel.

Wir tanzen alle!

Fair play!

Tragt euch auf Facebook im Termin ein und bleibt up to date: Resist To Exist Festival 2019 (Vol. XVI)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.